Informationen des Standortes Holzdorf/Schönewalde:

 

Weitere Links:

 

Zur Geschichte


LTG 64 Lufttransportgruppe Holzdorf

Herzberg ist seit dem 17. Oktober 2015 die Patenstadt für die Lufttransportgruppe des Hubschraubergeschwaders 64 am Stand Fliegerhorst Holzdorf und unterhält zu den Kameraden freundschaftliche Beziehungen.

 

LTG 62 Lufttransportgruppe Holzdorf
Herzberg war seit dem 21. August 1998 die Patenstadt für die Lufttransportgruppe des Lufttransportgeschwaders 62 am Stand Fliegerhorst Holzdorf.


Ein jährlicher Veranstaltungsplan führt die Herzberger Bürger und Soldaten aus Holzdorf zu unterschiedlichsten Aktivitäten zusammen.

 

Historischer Tag im Fliegerhorst
-Seit einem Jahrzehnt der Nato unterstellt-


Vor nunmehr einem Jahrzehnt wurden die ersten, auf dem Gebiet der Neuen Länder stationierten Verbände der Luftwaffe den Kommandobehörden der Nato unterstellt. Davon betroffen war auch die Radarführungsabteilung 25, heute Einsatzführungsbereich 3, mit ihren unterstellten Einheiten am Standort Schönewalde/Holzdorf, die im Rahmen ihres Auftrages zur Wahrung der Lufthoheit der Integrierten Nato-Luftverteidigung für den Einsatz ständig unterstellt wurden. Es ist Montag der 09. Januar 1995, nasskaltes Wetter, Temperaturen um den Gefrierpunkt. Ein Ehrenzug mit den Truppenfahnen und unter musikalischer Begleitung des Luftwaffenmusikkorps Berlin-Gatow marschiert an Ehrengästen und der endlos erscheinenden Paradeaufstellung vorbei..."Fast die gesamte Führung der Luftwaffe war an diesem Tag im Fliegerhorst Holzdorf vertreten", erinnert sich Oberstabsfeldwebel Alfred Lehmann vom Einsatzführungsbereich 3, der unter den Flaggen der Nato-Länder Geschichte mitgeschrieben hatte. Der Unterstellungswechsel erfolgte durch den damaligen Inspektor der Luftwaffe, Generalleutnant Bernhard Mende, im Rahmen eines feierlichen Truppenappells auf dem Flugplatz Holzdorf. "Welch ein historischer Tag, der sich würdig einreiht in die Kette von Ereignissen, die uns seit dem Geschenk der Wiedervereinigung in Atem hält. Die Integration der neuen Bundesländer und der zusätzlichen Luftverteidigungskräfte stellen für die gesamte Nato und besonders für Europa eine große Bereicherung dar", so Mende in seiner damaligen Rede. Seither arbeiten die durch die Nato angewiesenen Luftverteidigungsverbände erfolgreich im Gesamtverbund der Integrierten Natoluftverteidigung zum Schutz des deutschen Nato-Luftraumes und haben anlässlich vielfacher und vielfältiger Ereignisse im Luftraum ihre Kompetenz nachgewiesen.
(Auszug d. WochenKuriers v. 9.2.05, Text u. Foto v. Torsten Schöne)

 

Ein Gedenkstein im Fliegerhorst Holzdorf erinnert an den historischen Tag im Januar 1995

Ein Gedenkstein im Fliegerhorst Holzdorf erinnert an den historischen Tag im Januar 1995