BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Seniorentreffen am Mittwoch um 10.00  +++     
     +++  Schwimmbad ab Donnerstag vorübergehend geschlossen  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Windenergieprojekt Züllsdorf

Bild2

Messe- und Informationsveranstaltung

 

Am Donnerstag, den 30. September, findet in der Elsterlandhalle ab 18 Uhr eine erste

 

Informations-/Messeveranstaltung zum Thema Windenergie bei Züllsdorf

 

statt.

 

Der Energieparkentwickler UKA aus Cottbus möchte zukünftige Möglichkeiten und Potentiale im Bereich der Windenergie im Stadtgebiet Herzberg vorstellen. Das mögliche Projektgebiet, um welches es sich bei der Informationsveranstaltung handeln wird, liegt zwischen den Gemarkungen Züllsdorf, Löhsten und Fermerswalde.

 

Klimaziele der Landes- und Bundesregierung sehen aktuell einen starken Ausbau von Windenergieanlagen (WEA) vor. Das Verbrennen fossiler Rohstoffe begünstigt negative Veränderungen des Klimas, wodurch umweltschonendere Energieerzeugungen verstärkt eingesetzt werden sollen. Ein Ausbau von WEA wird daher angestrebt, ist jedoch nicht konfliktfrei. Der Beginn der Windenergienutzung war geprägt durch das Aufstellen vieler kleinerer Einzelanlagen. Dies stieß auf wenig Akzeptanz in der Bevölkerung. Der technische Stand von WEA wurde seitdem jedoch stark verbessert. Es werden höhere Leistungen erzielt und mögliche Auswirkungen auf Gesundheit und Umwelt wurden laut dem Umweltbundesamt reduziert. Da natürlich trotzdem Eingriffe in das Landschaftsbild und die Umwelt erfolgen, sollten Bürger schon in einer sehr frühen Planungsphase einbezogen werden.
 

Bild3

Momentan will der Energieparkentwickler UKA auf eine Potentialfläche für die Nutzung von Windenergie aufmerksam machen. Diese Flächen werden durch bestimmte Rahmenbedingungen ausfindig gemacht. So soll sichergestellt werden, dass u.a. Siedlungspuffer von 1000 m eingehalten und Naturschutzgebiete erhalten bleiben. Es werden alle interessierten, betroffenen Bürger eingeladen, an der Veranstaltung teilzunehmen. Begonnen wird mit einem Impulsvortrag, welcher das Projekt kurz vorstellen wird. Anschließend wird es an Messeständen möglich sein, sich bei UKA über verschiedene Aspekte der Windparkentwicklung zu informieren und mit dem Energieparkentwickler ins Gespräch zu kommen.

 

Es wird darum gebeten, sich vorher über die aktuell geltenden Corona-Regeln zu informieren.

 

Kontakt:

Klimaschutzmanagerin

Jessica Heyde

Sitz: Bürgerzentrum, Uferstraße 6, 04916 Herzberg (Elster)

Telefon: 03535 482-416

E-Mail: