Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

2. Workshop vom 15.10.2022 - Leitziele untersetzt mit Maßnahmen und Prioritäten

1665973147143

Einladung zum zweiten Termin der Herzberger STADTMACHER*innen am 15.10.2022 von 11-15 Uhr in die Marxsche Villa!

 

Auszug aus der Einladung:

 

"An dieser Stelle möchten wir uns noch einmal ganz herzlich für Ihre Teilnahme am ersten Treffen der Stadtmacher bedanken. Ihre Beiträge und Perspektive auf unsere Stadt machen es möglich, gemeinsam unsere Zukunft in Herzberg zu gestalten! Umso mehr freuen wir uns, Sie beim zweiten Termin wieder dabei zu haben!"

 

Die Leitziele, die unsere Stadtmacher*innen bei der Auftaktveranstaltung am 28.05.2022 gemeinsam erarbeitet haben, bilden die Grundlage für unser weiteres Vorgehen. Im nächsten Schritt sollen auf Basis der Leitziele konkrete Maßnahmen entwickelt werden, um die Mobilität zu Fuß und auf dem Rad in Herzberg zukunftsweisend zu verändern.

 

Uns liegt bei der zukünftigen Entwicklung der Stadt auch insbesondere die Sichtweise von Kindern und Jugendlichen am Herzen. Daher haben wir unsere Stadtmacher*innen gebeten, ihre Kinder und/oder Jugendliche aus Ihrem Haushalt und / oder Bekanntenkreis zur zweiten Sitzung der Stadtmacher*innen mitzubringen, damit sie ihre Perspektive und Ideen für ein zukunftstaugliches Herzberg einbringen können!

 

Bei der Durchführung des 2. Workshops dürfen wir erneut auf die Expertise und Erfahrung von Herrn Linus Strothmann von der Initiative esgehtLOS zurückgreifen, der auch das zweite Treffen der Stadtmacher*innen moderieren wird. Des Weiteren wird die Stadtverwaltung anwesend sein und einen kurzen inhaltlichen Input leisten, der Sie bei der Erarbeitung der Maßnahmen unterstützen soll.

 

Unser geplanter Ablauf:

  • Begrüßung und Einstimmung
  • Betrachtung der bereits erarbeiteten Leitziele
  • Input der Stadtverwaltung
  • Erarbeitung von Maßnahmen zur Verbesserung der Rad- und Fußgängermobilität in Kleingruppen und Einzelarbeit
  • Diskussion und Priorisierung der Maßnahmen
  • Vorstellung und Übergabe an Bürgermeister und Politikvertreter*innen der Stadtverordnetenversammlung

 

Für Verpflegung und Getränke wurde gesorgt. Auch vegane und vegetarische Küche war vertreten.

 

Die „STADTMACHER“-Tasse und der persönliche Notizblock waren mit dabei.

 

Lassen Sie uns gemeinsam die Zukunft gestalten - Vielen Dank für Ihr Engagement!

1665973147129
1665973147191
1665973147203
1665973147135
1665973147197
1665973147185
1665973147188
1665973147176

Frauen- Power!

1665973147162
1665973147119
1665973147122
1665973147125
1665973147296
1665973147283
1665973147273
1665973147264
1665973147269
1665973147261
1665973147219
1665973147245
1665973147241
1665973147222

Wie geht es weiter?

  1. Die erarbeiten Maßnahmen und Prioritäten werden in unserem Erfahrungsbericht einfließen und mit den Informationen und Feedbacks ergänzt.
  2. Die erarbeiteten Maßnahmen mit Erfahrungsbericht werden öffentlichkeitswirksam der Verwaltung und Kommunalpolitik in der nächsten Stadtverordnetenversammlung am 01.12.2022 vorgestellt.
  3. Zudem wird unsere Online-Beteiligungsplattform genutzt, um die Beteiligung noch einmal für alle zu eröffnen, indem sie ihre Meinungen, Wünsche und Anregungen zu den erarbeiten Leitzielen (mit Maßnahmen und Prioritäten) äußern können.
  4. Es wird an einem Mobilitäts-Newsletter gearbeitet, dieser aktuelle Informationen und die Entwicklungen präsentiert. Zum einem im allgemeinen Bekanntmachungsblatt "Herzeiger" sowie in der Herzberg-App und im Social Media.
  5. Es wird offiziell der "Mobilitätsrat" gegründet. Unsere aktiven Stadtmacher*innen sind die ersten Mitglieder und unsere Mobilitätslotsen, um weitere Mitglieder zu begeistern.
  6. Die Verwaltung will der Arbeitsgemeinschaft für fahrradfreundliche Kommunen (AGFK) beitreten, die Initiative "30-Zone" weiterhin unterstützen, den Antrag für die Förderung eines Radverkehrskonzeptes fertigen und weiterhin mit der HTWK Leipzig zusammen zu arbeiten, um eine Machbarkeitsstudie (Verbindung Westbahnhof zur Innenstadt) vorzunehmen & Möglichkeiten mit allen Akteur*innen auszuloten.

 

Wir machen weiter!

Unsere Bürger*innen sollen entscheiden!

Verwaltung und Politik sollen unterstützen!

 

 

1665973147229
1665973147233