Bannerbild | zur Startseite Bannerbild | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

POPAnker Team

Unser “POPAnker”- Team ist fast komplett... 1 Platz ist noch frei! Hast Du Lust, Teil unseres Teams zu werden?
 

13. 05. 2024
"POPAnker", als neuer Leuchtturm in Elbe-Elster, ist in seiner Teamkonstellation fast vollständig!


1 Regionalmanager für Kulturelle Bildung & Engagementförderung und 1 Projektassistenz für Öffentlichkeitsarbeit und Eventmanagement hauchen dem ehemaligen Schulgebäude Haus II ab dem 01.06. wieder Leben ein und machen sich auf den Weg zum Aufbau einer Akademie für Popularmusik und Kulturelle Bildung. Gemeinsam mit dem Zentrum POP startet vom 29.07. bis 02.08.2024 das erste Rockcamp in Herzberg (Elster).

 

Was wir noch benötigen? Deine Expertise & Ideenreichtum als

Regionalmanager*in für Kulturelle Bildung & Kreativwirtschaft


POPAnker sucht sein Team!
 

16. 02. 2024

"POPAnker", als neuer Leuchtturm in Elbe-Elster, sucht sein Team!


2 Regionalmanager*innen für Kulturelle Bildung & Kreativwirtschaft sowie für Engagementförderung und 1 Projektassistenz für Öffentlichkeitsarbeit und Eventmanagement sollen dem ehemaligen Schulgebäude Haus II wieder Leben einhauchen und den Weg zum Aufbau einer Akademie für Popularmusik und Kulturelle Bildung ebnen.

Dieses Projekt wird mit der Förderrichtlinie für Regionale Kulturelle Ankerpunkte vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur mit bis zu 83.000 € unterstützt. Die Stadt Herzberg (Elster) stellt somit den 1. Kulturellen Ankerpunkt im Landkreis Elbe-Elster vor.

Nun suchen wir kreative und engagierte Köpfe, die den POPAnker zum Erfolg führen und langfristig etablieren.

 

Als Örtlichkeit steht das ehemaliger Schulgebäude, Haus II, Rosa-Luxemburg-Str. 35, welches seit Juli 2023 leer steht, zur vollen Verfügung.

Bis Ende August 2026 sollen hier außerschulische & kulturelle Angebote für Kinder und Jugendliche, für Engagierte aus Musik- und Kreativwirtschaft, für Kulturverbände und -vereine, auch in generationsübergreifender Methodik, entwickelt und angeboten werden.

 

Durch die Etablierung von 2 pilotierten Regionalmanager*innen und 1 Projektassistenz für Kulturelle Bildung, Engagementförderung und Kreativwirtschaft wird im ehemaligen Schulgebäude, Haus II, ein Treffpunkt des Zusammenhalts und ein aktiver Kompetenz- und Nutzerkreis für den Aufbau einer Akademie geschaffen.

 

Wir freuen uns auf eine lebendige und poppige Zeit in neuem "POPAnker" (Haus II) und auf ideenreiche Bewerbungen!

 

Viele liebe Grüße aus der Stadtverwaltung!